DSC_0002Eben dieses Sprichwort wurde an dem regnerischen Tag im Akzisehaus zum Motto! Gemeinsam mit einigen Flüchtlingen malten Anna und Sebastian im Rahmen ihres Projektes ,,UMFdenken – Jetzt!“ um die Wette. Anfangs konnten die unbegleiteten Minderjährigen noch nicht viel mit all den Pinseln, Stiften, Farben und anderen Materialien anfangen, doch nach einer Lockerungsübung kamen viele schöne und eindrucksvolle Bilder zustande.

In einer sehr freundlichen und lockeren Atmosphäre haben sich alle mithilfe eines Fensters porträtieren lassen. Der Maler musste sich das Gesicht des Models genauestens anschauen, um die Konturen auf dem Fenster wiederzugeben. Anschließend wurde ein Blatt auf die noch feuchte Farbe gedrückt und ein Bild entstand.

Viele widmeten sich nach dieser Übung dem freien Zeichnen und Malen. Egal ob Nationalflaggen, Landschaften oder Abstraktes, jeder hatte sein ganz persönliches Werk geschaffen. Des Weiteren konnten Stempel ausprobiert werden und dank der Tipps des Profis war es für alle ein rundum erfolgreicher, entspannter und lehrreicher Tag.

,,Der Kreativität freien Lauf lassen.“
Markiert in:        

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *